Arthur Ralenovsky gewinnt Schwebebahn-Lauf

Schnelles Bahndebut von Sebastian Linden

Arthur Ralenovsky gewann in Wuppertal den Halbmarathon des Schwebebahn-Laufes mit der Zeit von 1:16:44 Stunden. Die Distanz wurde auf vier großen und einer kleinen Runde gelaufen, auf einer nicht bestenlistenfähigen Strecke, mit einem Gesamtanstieg von 126 Metern. Ralenovsky konnte durch eine Tempoerhöhung auf den letzten 1,5 km seinen Verfolger Weldey Gebremeskel vom Leichlinger TV auf Distanz bringen und mit einem Vorsprung von 23 Sekunden als Sieger über die Ziellinie laufen.

Arthur Ralenovsky
Foto: Martin Koller


9:34,63 Minuten dauerte Sebastian Lindens Einstand auf der Bahn, beim Sportfest in Oedt.
Dabei lief Linden die 7,5 Runden der 3000m-Distanz in einem Schnitt von 76 Sekunden und belegte Platz 4. Lindens Vereinskollege Simon Dahl konnte durchschnittlich 74er Runden absolvieren und belegte mit glatten 9:11 Minuten den 2. Platz 2 im 3000m-Lauf.
Weitere Debüts gab es von Lukas Gardeweg und Lukas vom Lehn. Beide liefen erstmals auf der Bahn die 1000-Distanz. Lukas Gardeweg in 2:44,08 min. und Lukas vom Lehn in 2:55,26 min.
Eva Leifeld gewann den 800m-Lauf mit der Zeit von 2:33,45 min.

Sebastian Linden
Foto: Thorsten Knoch

 
Im Rahmen der Transalpine-Vorbereitung nahmen Thomas Sambale und Alexander Hörniß am Brixen-Dolomiten-Marathon, teil. Die Besonderheit der Marathonstrecke ist neben der atemberaubenden Bergkulisse der Start in der Stadt Brixen und das Ziel auf dem 2.450m hohen Plösberg. Da bei den Etappenläufen des Transalpine-Run das gemeinsame Laufen im 2-er Team vorgeschrieben ist, absolvierten die beiden Läufer auch in Brixen den Marathonlauf als Test gemeinsam.
Da die beiden Läufer nebeneinander über die Zielline liefen und exakt die gleiche Zielzeit hatten, wurden beide mit gleicher Platzierung gewertet. Hörniß und Sambale benötigten für den 26. Gesamtplatz 4:51:34,3 Stunden, wobei Hörniß in seiner Altersklasse M45 Platz 6 belegte und Sambale Platz 4 in der Altersklasse M50.

Thomas Sambale, Alexander Hörniß
Foto: Adrienne Sambale

 Beim Porzer Sommerlauf gab es eine Altersklassenpremiere für die Rhein-Berg Runners. Marie, die Tochter von Thomas Gronewald, gewann beim 1 Km-Schülerlauf mit der Zeit von 4:41 Minuten die Altersklasse W8. In der Gesamtwertung belegte Marie den 10. Platz.
Vater Thomas startete nach langer Wettkampfpause über die 5 km-Distanz und konnte ebenfalls seine Altersklasse gewinnen. Eine Sekunde hinter Gronewald lief Vereinskollege Christian Horstmann über die Ziellinie und wiederholte dabei mit der Zeit von 19:14 Minuten exakt sein Ergebnis vom 28. März in Bonn. In Porz lief Horstmann jedoch aus vollem Training heraus und absolvierte am Vortag noch 3000m-Intervalle.

Christian Horstmann, Thomas Gronewald
Foto: Heinz Horstmann

Die 10 km-Distanz in Porz nutzte Ralf Teicher für eine Standortbestimmung. 38:26 Minuten sind 10 Wochen vor den Deutschen 10 km Strassenlauf-Meisterschaften in Siegburg eine gute Ausgangsbasis für eine Verbesserung in der restlichen Vorbereitungszeit. Teicher belegte in Porz Gesamtplatz 6.

Bei den LVN Seniorenmeisterschaften Ende Juni in Kevelaer belegte Stefani Richter sowohl über 200m als auch im Weitsprung den 2. Platz und wurde somit jeweils Vizemeisterin.


Ergebnisse LVN Seniorenmeisterschaften Kevelaer, 30.06.19

200m
Stefani Richter 31,80 sek. (Platz 2)
Weitsprung
3,75 m (Platz 2)

Ergebnisse Sportfest Oedt, 03.07.19

800m
Eva Leifeld 2:33,45 min. (1)
1000m
Lukas Gardeweg 2:44,08 min. (6)*
Lukas vom Lehn 2:55,26 (12)*
3000m
Simon Dahl 9:11,00 min. (2)
Sebastian Linden 9:34,63 min. (4)*

*Premiere

Ergebnisse Brixen Marathon, 06.07.19

42,2 km, 2450 hm (Gesamt/AK)
Thomas Sambale 4:51:34,3 Std. (26/4)
Alecxander Hörniß 4:51:34,3 (26/6)

Ergebnis Schwebebahn-Lauf Wuppertal, 07.07.19

21,1 km
Arthur Ralenovsky 1:16:44 (1/1)

Ergebnisse Sommerlauf Porz, 07.07.19

1 km (Gesamt/AK)
Marie Gronewald 4:41 min. (10/1)
5 km (Gesamt/AK)
Thomas Gronewald 19:13 min. (11/1)
Christian Horstmann 19:14 min. (12/5)
10 km (Gesamt/AK)
Ralf Teicher 38:26 min. (6/3)

Unsere Partner