M50/55 holt Vizemeistertitel bei Cross-DM in Ingolstadt

Sturm „Eberhard“ sorgte für Absagen der Straßenläufe in Den Haag und Leverkusen
 

In Ingolstadt wurden am Samstag die Deutschen Cross-Meisterschaften ausgetragen. Für die Rhein-Berg Runners nahmen mit Norbert Schneider und Frank Schröder zwei M50-Läufer teil, sowie Dirk Heuschen, in der Altersklassen-Wertung M55. In den Einzelwertungen schafften Schneider und Schröder jeweils eine Platzierung unter den Top 10, in der Teamwertung M50/55 schafften die drei Läufer gemeinsam einen bedeutenden Erfolg. Mit der zweitbesten Mannschaftsleistung in der Wertung M50/55 holte das Team den Vizemeister-Titel und mit den Silbermedaillen die ersten Medaillen für die Rhein-Berg Runners bei einer Deutschen Cross-Meisterschaft. Schneider, Schröder und Heuschen werden neben zwei weiteren RBR-Teams auch bei den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften am 7. April in Freiburg an den Start gehen.

 
    Dirk Heuschen, Frank Schröder,Norbert Schneider - Fotos: Ines Vanselow

Die Folgen des Sturmtiefs „Eberhard“ sorgten am Wochenende nicht nur für starke Einschränkungen im Flug- und Fahrverkehr, auch der Straßenlauf musste in einigen Städten den orkanartigen Böen Tribut zollen. So auch bei zwei Veranstaltungen bei denen einige Läufer der Rhein-Berg Runners bereits gemeldet waren. In Den Haag plante Sebastian Linden eine neue Bestzeit über die Halbmarathon-Distanz, das Rennen wurde jedoch wenige Stunden vor Start abgesagt. In Leverkusen gab es mehrere Voranmeldungen für den 10 km-Elitelauf, der auch wenige Stunden vor dem Start abgesagt wurde.
In Leverkusen wurde lediglich der 5 km-Lauf ausgetragen und der 10 km-Lauf mit einer Zielzeit über 40 Minuten. Unter den ungünstigen Wetterbedingen nahmen am 5 km- Lauf sechs Nachwuchsläufer der Runners teil. Die erfolgreichste Teilnahme gelang Eva Leifeld mit dem Sieg in ihrer Altersklasse JU16. Am Lauf mit Zielzeit über 40 min. nahm Martin Borschbach teil, der erstmals für die Rhein-Berg Runners an den Start ging. 

 

   Eva Leifeld - Foto: Achim Fuchshuber

In Monschau-Konzen wurde die 5. Auflage des Eifel Extrem-Laufes „Belgenbach-Trail“ über 10 km, mit 330 Höhenmeter ausgetragen, ein reiner Landschaftslauf mit steilen Anstiegen, Bachdurchquerungen, matschigen Pfaden und Trails mit jeder Menge Steine und Wurzeln. Die nassen und stürmischen Wetterbedingungen passten hier zu der Laufveranstaltung und somit war der Weg nach Konzen für Rene Grass nicht umsonst, denn die 10 Extrem-Km durften von den Teilnehmern absolviert werden. Grass kam 15 Plätze hinter Markus May vom TV Konzen ins Ziel, der das Rennen mit neuem Streckenrekord gewann. Am Vortag wurde Markus May in Ingolstadt Deutscher M45 Meister im Crosslauf.  


Ergebnisse Deutsche Cross-Meisterschaften Ingolstadt
Einzelwertung 6,1 km
Norbert Schneider 23:27 min. (5. M50)
Frank Schröder 23:31 min. (6. M50)
Dirk Heuschen 25:29 min. (13. M55)
Mannschaftswertung M50/55
Rhein-Berg Runners (Platz 2/Deutscher Vizemeister)

Ergebnisse  „Rund um das Bayer Kreuz“ (Gesamtplatz / Platz AK)
5 km
Lukas Gardeweg 18:07 min. (23/4)
Lukas vom Lehn 18:52 min. (31/6)
Leon Borschbach 19:28 min. (41/3)
Nils Weinkauf 20:14 min. (58/10)
Eva Leifeld 21:02 min. (13/1)
Leonard Kessen 21:09 min. (66/15)
10 km
Martin Borschbach 46:03 min. (62/11)

Ergebnis „Belgenbach-Trail“ Konzen (Gesamtplatz / Platz AK)
10 km / 330 Hm
Rene Grass 51:16 min. (16/2)

Unsere Partner