Cornelia Türk und Sebastian Linden gewinnen 1. Bockenberglauf

Jeweils Platz 5 für Lisa Jaschke und Simon Dahl in Essen
 

Die 49. Austragung der traditionellen Winterlaufserie im Bergisch Gladbacher Waldgebiet Hardt, startete am Sonntag mit den beiden ersten Läufen über die kurze Distanz 5,2 km und die lange Distanz 7,8 km. Die Rhein-Berg Runners wurden über die kurze Distanz von Norbert Schneider vertreten und über die lange Distanz von Cornelia Türk und Sebastian Linden.


Den Lauf über die kurze Distanz gewann Nils Kohlhof aus Dortmund mit glatten 19 Minuten. Zu den Teilnehmern die ebenfalls das Rennen unter 20 Minuten beendeten, gehörten die nachfolgenden drei Läufer, zu denen auch Norbert Schneider gehörte. Mit der Zeit von 19:46 Minuten belegte Schneider Platz 4 und gewann seine Altersklasse mit einem Vorsprung von knapp 2 Minuten.


Den maximalen Erfolg hatten die Runners beim Rennen über die lange Distanz, denn sowohl Cornelia Türk als auch Sebastian Linden liefen als 1. Teilnehmer durch den Zielbogen und holten somit jeweils den Gesamtsieg.
Sebastian Linden benötigte für die 7,8 km lange Strecke 28:24 Minuten und hatte im Ziel einen Vorsprung von 1:15 Minuten vor seinem 1. Verfolger.
Bei Cornelia Türk war die Entscheidung etwas spannender und knapper. Türk lief nach 35:11 Minuten über die Ziellinie, mit einem Vorsprung von 5 Sekunden vor ihrer 1. Verfolgerin.
Die Runners setzen somit ihre erfolgreichen Teilnahmen bei der heimischen Laufserie fort, bei der in den vergangenen Jahren die ersten Plätze stets von den Grünen belegt wurden.



Norbert Scheider, Sebastian Linden, Cornelia Türk (vlnr)
Foto: Rhein-Berg Runners, Martin Koller


Lisa Jaschke und Simon Dahl, die beide zu den Rhein-Berg Runners zurückgekehrt, aber erst wieder ab dem 1. Januar für die Runners startberechtigt sind, gingen beim Blumensaatlauf in Essen für Bunert – den Kölner Laufladen an den Start. Der Blumensaatlauf in Essen wird auf einer flachen und schnellen Pendeltrecke am Ufer des Baldeneysees ausgetragen. Die bestenlistenfähige Strecke ist die schnellste Laufstrecke in der Essener Umgebung und daher traditionell stark besetzt.
Der Sieger über die 10 km Distanz, der NRW Triathlon Landesmeister Jan Stratmann, benötigte 31:33 Minuten und blieb damit 1:23 Minuten vor Simon Dahl, der mit der Zeit von 32:56 Minuten zu den fünf Läufern gehörte die unter der 33 Minuten-Marke blieben. Mit dem Ergebnis belegte Dahl Gesamtplatz 5 und gewann seine Altersklasse M30.
Bei den Frauen benötigte die Siegerin  Patricia Graat von der LG Olympia Dortmund 36:52 Minuten für die 10 Km Distanz. Lisa Jaschke gehörte zu den 5 Läuferinnen die unter der 38 Minuten-Marke blieben und belegte mit der Zeit von 37:39 Minuten den 5. Gesamtplatz. In der weiblichen Hauptklasse reichte das Ergebnis zum 3. Platz. 

Unsere Partner