Schnelle 10 Km-Zeit für Neuzugang Johannes Pütz

Norbert Schneider gewinnt Kölner Charity-Lauf zum 5. mal in Folge
 

Der Neuzugang der Rhein-Berg Runners, Johannes Pütz, nahm am vergangenen Wochenende an der 16. Auflage des Agger Energie und Sparkassenlaufes in Gummersbach teil. Der 22-jährige Student startete für die TH KÖLN/Campus Gummersbach und konnte bereits nach einer kurzen Trainingsphase in seinem Verein ein tolles Ergebnis im 10 Km-Rennen erzielen.

Auf der DLV-vermessenen und bestenlistenfähigen Strecke setzte sich der Favorit Maciek Miereczko klar durch und gewann mit der Zeit von 32:41 Minuten, vor Idriss Oubaha (34:12) und Soufi Rachid (34:47). Die weiteren Plätze belegten starke Vereinsläufer aus Siegburg, Gummersbach und Engelskirchen, alle mit Zeiten unter 37 Minuten.

Johannes Pütz blieb mit seinem Ergebnis, 37:09 Minuten, knapp über der 37 Minuten-Marke, konnte sich aber mit Platz 9 unter den Top 10 platzieren. In der männlichen Hauptklasse belegte Pütz Platz 4.

Ebenfalls in Gummersbach startete Stefani Richter, die für die Rhein-Berg Runners am 4 Km-Wettbewerb teilnahm. Mit der Zeit von 20:24 Minuten lief Richter auf Gesamtplatz 17 und auf Platz 2 in ihrer Altersklasse. Richter, deren Standarddisziplin der Sprint ist, konnte in Gummersbach ihre bisher schnellste Geschwindigkeit im Langstreckenbereich laufen. Das Renntempo 5:06 min/km würde über 5 Km erstmals eine 25 Minuten-Zeit bedeuten.


Fotos: Benze Photografie


In Köln wurde am vergangenen Sonntag zum 5. Mal der Charity Walk & Run veranstaltet, ein bundesweit stattfindender Benefizlauf zugunsten von hilfsbedürftigen Kindern. Neben einem 800m Kinderlauf und einem 5 Km Walking-Wettbewerb gibt es die beiden Hauptläufe über 5 Km und 10 Km. Start und Ziel befinden sich am Aachener Weiher/Aachener Straße, Ecke Universitätsstraße. Die 5 Km-Runde verläuft um den Aachener Weiher und durch den Hiroshima-Nagasaki-Park.
Die Strecke entspricht in etwa der Runde des Uni-Laufes. Wer dort einmal teilgenommen hat, weiß dass die Strecke anspruchsvoll ist, denn in der Grünanlage sind einige beachtliche Anstiege zu bewältigen. Am Sonntag sorgte einsetzender Regen noch zusätzlich für teilweise rutschige Streckenabschnitte.

Norbert-Schneider feierte am Sonntag ein doppeltes Jubiläum. Zum einen nahm er zum 5. mal in Folge am 10 Km-Charity-Lauf teil und zum anderen konnte er ihn zum 5. mal in Folge gewinnen. Die Zeit, 37:58 Minuten, war da eher nebensächlich.

Schneiders Tochter Celine konnte zum 4. mal den 5 Km-Lauf gewinnen. Für den Sieg benötigte sie dieses Jahr 23:12 Minuten.


Foto: Charity Run & Walk

Den Siegerpokal von Vater Norbert musste Celine ebenfalls entgegennehmen, da der sich bereits auf dem Weg nach Bad Münstereifel befand, wo er noch an der Tagesetappe der „Biathlon auf Schalke-Tour“ teilnahm. Nicht anders als zu erwarten gewann Schneider mit seinem Partner Martin Thimm auch dort.




Unsere Partner