Lucas Hemkes läuft 4:01,87 in Bottrop

Lukas Schommers gewinnt 3000 m-Lauf in Köln


Am vergangenen Sonntag wurden im Rahmen des Internationalen Leichtathletik-Meetings in Bottrop die Offenen NRW-Meisterschaften ausgetragen. Lucas Hemkes, der Bahnspezialist der Rhein-Berg Runners, startete in dieser Saison das zweite Mal über die 1500 m-Distanz. Am 20. Mai lief Hemkes bei den Kreismeisterschaften Bonn/Rhein-Sieg in Troisdorf die Distanz noch in 4:07,22 Minuten. Nur einen Monat später schaffte Hemkes jetzt in Bottrop nicht nur eine deutliche Verbesserung um 5,35 Sekunden, sondern sogar eine neue Bestzeit. Nach 5 Km Straße und 10000 m Bahn konnte Hemkes damit bereits seine dritte Bestzeit in diesem Jahr laufen.


Die Podestplätze in Bottrop belegten Abraham Rotich aus Bahrain (3:39,89), Rabii Doukkana aus Marokko (3:39,96) und Nikosinathi Sibiya aus Südafrika (3:45,95). Auf den weiteren Plätzen folgen u.a. Läufer von der LG Braunschweig, der TG Wattenscheid, LG Olympia Dortmund, Aachener TG und TSV Bayer Leverkusen. Mit Rang 15 bei der Offenen Landesmeisterschaft erreichte Hemkes für die Rhein-Berg Runners ein Top-Ergebnis. Eine Steigerung der Leistung soll aber nicht lange auf sich warten lassen. Hemkes kündigte bereits an bald die 4 Minuten knacken zu wollen.


Ebenfalls am vergangenen Sonntag fanden in Köln im Rahmen des Seniorensportfestes die Offenen Kreismeisterschaften Köln/Rhein-Erft statt. Lukas Schommers, der in dieser Saison ebenso den Schwerpunkt auf die Bahn legt, nahm in Köln dieses Jahr zu zweiten Mal an einem Rennen über 3000 m teil. Sein Ergebnis aus dem April in Leverkusen konnte Schommers leider nicht verbessern, trotzdem konnte er mit dem guten Ergebnis von 9:46,21 Minuten locker den Wettkampf gewinnen. Bereits Anfang Juli hat Schommers in Oedt erneut ein Start über 3000 m geplant, mit dem Vorhaben mindestens eine Verbesserung der 3000 m-Zeit in Köln zu erreichen, wenn möglich aber eine neue Jahresbestzeit zu laufen.

Unsere Partner